Willkommen beim Kreisverband Leverkusen der Europa-Union Deutschland!


Der Kreisverband Leverkusen, der bereits 1947 gegründet wurde, umfasst auch das Gebiet des Rheinisch-Bergischen Kreises. Seit 2003 sind wir ein eingetragener Verein, der zu den Dachverbänden „Union Europäischer Föderalisten“ in Brüssel und der „Europa-Union Deutschland e.V.“ in Berlin gehört.

Mit ca. 250 Mitgliedern sind wir der größte Kreisverband in NRW. Vor Ort ist es unsere Aufgabe, sich für das friedliche  Zusammenleben der Menschen einzusetzen, die in Leverkusen aus 100 verschiedenen Nationen kommen und sich zu zahlreichen Religionen bekennen. Als überparteiliche und überkonfessionelle Bürgerbewegung stehen wir für ein Vereinigtes Europa, für Toleranz und Völkerverständigung.

 

Aktuelle Meldungen:

Europa-Union Leverkusen und NRW: Jetzt bewerben für den 7. Europäischen Künstlerwettbewerb „Künstler entdecken Europa“!

Die Europa-Union freut sich sehr, erneut den Europäischen Künstlerwettbewerb ausrichten zu können. Die Teilnahme am Wettbewerb steht jeder Künstlerin und jedem Künstler offen ohne Beschränkungen hinsichtlich Alter, Wohnort oder Staatsangehörigkeit. Künstlerinnen und Künstler aller Sparten der Bildenden Kunst können sich mit einer Arbeit zum Thema „Künstler entdecken Europa“ bewerben. Sie sind herzlich eingeladen! Bewerbungsschluss ist der 30. August 2021. » weiterlesen

Auftakt unserer diesjährigen Bürgerdialogreihe am 24. März um 17 Uhr

Bringen Sie Ihre Anliegen und Fragen ein bei unserem Online-Bürgerdialog „Oh Dear? Herausforderungen der EU-UK-Beziehungen nach dem Brexit“ und treten Sie in den virtuellen Dialog mit Annette Dittert, ARD-Korrespondentin in London und Studioleiterin des ARD UK Büros, und dem Europaabgeordneten Bernd Lange, Vorsitzender des Ausschusses für internationalen Handel des Europäischen Parlaments.   » weiterlesen

Moselle-Deutschland: Zusammenarbeiten statt Einigeln im Kampf gegen Covid-19

Die Union des Fédéralistes Européens Frankreich und die Europa-Union Deutschland verurteilen die einseitige Einführung von Kontrollen bei Reisen zwischen dem französischen Departement Moselle und Deutschland. Diese Maßnahmen sind weder effektiv noch stehen sie im Einklang mit dem Grundrecht der Bürgerinnen und Bürger, zwischen den EU-Mitgliedstaaten zu reisen. » weiterlesen

Frisch gedruckt: Mitgliedsmagazin Europa aktiv 1-2021

Jetzt ist das neue Jahr schon gut zwei Monate alt und immer noch herrschen Pandemie und Lockdown. „Weichen stellen in bleierner Zeit“ heißt folgerichtig auch unser Titeltext, in dem EUD-Präsident Rainer Wieland die Herausforderungen des Jahres beschreibt: Bundestagswahl, Zukunftskonferenz und Verbandsarbeit im Zeichen der Pandemie. Doch es gibt Licht am Ende des Tunnels. Zusätzliche Impfstoffe und mehr Immunisierungen stimmen optimistisch. Wieland ist sich denn auch sicher, dass wir als europäische Gesellschaft aus dieser „bleiernen… » weiterlesen

Bericht: Abschlussgespräch Ratspräsidentschaft mit Sven Giegold am 25. Februar

Zum Abschluss unserer Dialogreihe zur deutschen Ratspräsidentschaft luden die Kreisverbände Dortmund, Geilenkirchen, Münster und Leverkusen gemeinsam mit JEF Ruhrgebiet und JEF Münster zum Abschlussgespräch mit Sven Giegold (MdEP) ein, um Bilanz zu ziehen und einen Ausblick auf die portugiesische Ratspräsidentschaft zu geben. » weiterlesen

KV Monheim: Auftaktveranstaltung zum Thema „Zukunft Europas“

Quo vadis Europa – Wohin gehst Du, Europa? Dieser Frage stellte sich die Abgeordnete im Europaparlament Petra Kammerevert am 28.1.2021 in einer Video-Konferenz, zu der die Monheimer Europa-Union in Kooperation mit der VHS Monheim eingeladen hatte. » weiterlesen

EUD-Präsidium: Virus lässt sich nicht durch Grenzkontrollen aufhalten

Alleingänge und einseitige Grenzkontrollen sind das falsche Mittel, notwendig ist mehr EU-Koordinierung und eine wirksame Teststrategie. » weiterlesen

EUD-Präsidiumsmitglied Harm Adam zum Internationalen Tag der Solidarität mit Belarus am 7. Februar 2021

Die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja hat zu Solidaritätsaktionen mit Belarus am 7. Februar aufgerufen. Seit der manipulierten Präsidentschaftswahl vom 9. August 2020 kämpft dessen Bevölkerung für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte. Tichanowskaja bittet alle Menschen, die die belarussische Bevölkerung in ihrem gewaltfreien Kampf unterstützen, am 7. Februar 2021, Solidaritätsaktionen unter Einhaltung der Corona-Regeln durchzuführen. Politiker und Prominente werden gebeten, die Kampagne in den sozialen… » weiterlesen