Europa-Union Deutschland Kreisverband Leverkusen e.V.

 

 

Willkommen beim Kreisverband Leverkusen

 

Der Kreisverband Leverkusen, der bereits 1947 gegründet wurde, umfasst auch das Gebiet des Rheinisch-Bergischen Kreises. Seit 2003 sind wir ein eingetragener Verein, der zu den Dachverbänden „Union Europäischer Föderalisten“ in Brüssel und der „Europa-Union Deutschland e.V.“ in Berlin gehört.

Mit ca. 250 Mitgliedern sind wir der größte Kreisverband in NRW. Vor Ort ist es unsere Aufgabe, sich für das friedliche  Zusammenleben der Menschen einzusetzen, die in Leverkusen aus 100 verschiedenen Nationen kommen und sich zu zahlreichen Religionen bekennen. Als überparteiliche und überkonfessionelle Bürgerbewegung stehen wir für ein Vereinigtes Europa, für Toleranz und Völkerverständigung.

 

Geschäftsstelle:

Vorsitz:

 

Elke Müller


Tel.: +49 2171 81409
Mobil: +49 173 607 2314
Email:mueller(at)eu-leverkusen-eu


In der Wüste 2a
51381 Leverkusen

Bankverbindung:


Sparkasse Leverkusen


IBAN:

DE68 3755 1440 0213 0700 97 (Reisen)

DE68 3755 1440 0112 0052 51 (allgemein)


BIC: WELADEDLLEV

 

Aktuelle Meldungen:

Neues aus dem Verband: Mitgliedszeitschrift Europa aktiv 3-2020 erschienen

Ein vor allem der Länge wegen rekordverdächtiger EU-Gipfel, Finanzpakete in schwindelerregenden Höhen und leider viel kleinkariertes Gezänk: Besonders glamourös hat die deutsche EU-Ratspräsidentschaft nicht begonnen. Die Europa-Union verfolgt die Geschehnisse kritisch, begleitet sie mit der Verbandskampagne #BesserZusammen und setzt in Sachen Gipfelergebnisse auf die Nachverhandlungen im EP. Über all das lesen Sie im aktuellen Heft von Europa aktiv. » weiterlesen

Nach der vom Europäischen Rat erzielten Einigung: Die Zeit ist reif für eine weitreichende politische Reform

Die Union Europäischer Föderalisten (UEF) begrüßt die Tatsache, dass sich die nationalen Regierungen im Europäischen Rat nach vier Tagen sehr zäher Verhandlungen auf Maßnahmen zur Einführung des von der Europäischen Kommission vorgeschlagenen neuen Fonds "Next Generation EU" geeinigt haben. » weiterlesen

Europa-Union Generalsekretär Christian Moos zum Ergebnis des EU-Gipfels

„Die Staats- und Regierungschefs feiern sich für ihre Einigung nach einem historischen Verhandlungsmarathon. Die Erleichterung ist nachvollziehbar, aber bringt das Ergebnis Europa voran? Zweifel sind angebracht, denn zwei wesentliche Aspekte der Einigung werfen große Fragen auf. Die EU Haushalte bis 2027 weisen deutlich weniger Mittel für Zukunftsthemen aus als sinnvollerweise von der Kommission vorgeschlagen. Bleiben die großen Herausforderungen unserer Zeit also zuvorderst eine nationale Aufgabe?“ » weiterlesen